Home    Infothek    Oenologenstatements    Ein Besuch der besonderen Art 
Oenologenstatements
Ich mag nichts Süsses
Die steirischen Weinritter im heiligen Land der Smaragde
Es blüht uns wieder einmal...
Der Donau nahe - Weinridenfahrt in einer Zille
Tau(et) Himmel den 12 Gerechten
Ein Besuch der besonderen Art
Steirische Wein Trophy 2011
Barrique Wein
Proseccoregelung
Amphorenwein
Alarm im Weinbau
Die Rebe - Ein Evolutionskünstler
Geiz ist Geil
Alles Marille
Champagner
Das Histamingespenst
Weine richtig lagern
Weinland Italien vs. Österreich
Die Urdonau
Vielfalt statt Einfalt
Lesejahrgang 2010
Journalistische Wein-Ergüsse
Markenbastion Wachau
Wein-Pädagogik
Feiertage als Genussepidemie
Wein-Problem in Österreich
Die künstliche Nase im Vormarsch?
Anschlag auf die Mutterrebe des GV
Althergebracht oder neue Ideen



Ein Besuch der besonderen Art

Gesundheit wird in Österreich sehr geschätzt und in vielen Facetten gepflegt und gefördert. Alle österreichischen Kurorte zeugen davon.
An den Mienen der Kurgäste liest man förmlich den Kurerfolg schon vorweg ab. Auch in Bad Radkersburg „kurt“ man ernst für und gegen die im Lauf der Zeit angesammelten, persönlichen Problemchen.

Es gibt aber auch ein perfektes Umfeld und eine bezaubernde Umwelt mit Weinbau, interessantem Terroir, vulkanischer Vergangenheit und vielen touristischen Angeboten. Auch die frühere „grenzenlose“ Geschichte zur Untersteiermark bleibt nicht verborgen.

Tieschen, St. Anna und Klöch sind dabei die bekanntesten „Edelsteine“ der Weingegenwart dieser Region. Mit vielen bekannten Winzern und berühmt gewordenen Weinen. Wer möchte da nicht schwärmen von diesem „Rebfleckchen Weinerde“!

Ein Weingut sticht irgendwie von allen heraus durch ein generations-weises Bemühen mit einem ganzheitlichen Flair. Das Weingut mit Weingärten, Keller, eigener Sektmanufaktur, einem feinen Winzerhotel mit Gourmetkuchl, Biopool für Gäste, einer geologischen Basaltspalte als vulkanische Besonderheit vor der Haustür und mit einer regionalen Gesamtvinothek im Zentrum von Radkersburg bietet so über das „Übliche“ hinaus viel Ganzheitliches rund um den Wein. Zur Freude der Gäste.

DAS WEINGUT KOLLERITSCH

Winzer Kolleritsch, Weinpanorama
Isabella und Gerald Kolleritsch

Vater Kolleritsch hat mit dem Aufbau begonnen, Sohn Gerald steuert heute mit Gattin Isabella das „Universalweingut“ in die oststeirische Zukunft!
IM WEINGUT bietet man nahezu alle gängigen Rebsorten mit dieser so typischen vulkanischen „Gaumenfärbung“ an. An die 12 Sorten vinificiert man aus den Trauben, brennt runde 11 verschiedene Edelbrände aus Obst und Trestern und ist vorne mit dabei im Tau-Wein-Verbund der „12 oenologischen Franziskanerwinzer“, hinter denen auch wohl minoritischer Segen und angenehme Bescheidenheit steht.

Genau diese 100% Chardonnay – TAU – Qualität zeugt von Kraft und
Eleganz dieser Marke. Danaben besticht ein Sauvignon mit einem herrlichen Sortenprofil am Profigaumen. Im kommenden Sommer passt wohl auch ein „leichtsinniger Welsch“ aus den Händen Geralds.


IM KELLER werken Gerald profund beim Wein und passioniert der Herr Papa bei der Herstellung von Welschrieslingsekt. Aus Überzeugung natürlich mit tradierter Flaschengärung und sorteneigener Dosage in schöner Sonderflasche. Alko unter 12,5 Umdrehungen, brut im Körper, angenehmer Säure bei rund 6 Promi und im Preis nahezu unheimlich preiswert!
Entdecken kann man im Keller auch besondere Kreszenzen wie einen blauen Wildbacher - rot ausgebaut, einen modernen Zweigelt rose, neben klassischen Zweigelt auch einen „Maturanten-Zweigelt“ in Barrique aus dem Jahrgang 2008 und 2003. Hier beweist man eben „Pfötchen“ fürs Rotweinmachen.
Unter allen Bränden ragt auch eine hauseigene Spezialität aus dem Sortiment heraus: der KO TIE five, ein aromatischer Trebernbrand, im Holzfass gelagert zu einem wahrlichen Großkaliber in Nase und am Gaumen.

Winzerhotel Kolleritsch, Weinpanorama
Winzerhotel Kolleritsch


IM HOTEL UND IN DER GOURMETKUCHL
verwirklicht sich im besten Sinn die Hauschefin Isabella & Co-Mannschaft. Oma behütet die Jungmannschaft der Söhne.
Die Zimmer sind bestens ausgestattet für einen Urlaub in einer Weinregion mit zahllosen touristischen Attraktionen. Ein Wellnessbereich lädt auch zum Verweilen im Haus selbst!
Wandern im besten „Weinsinn“ oder ebenso Kultausflüge per Auto in die interessante weitere Umgebung sind sehr verführerisch!
Die kulinarischen Hits der Hausküche sind die legendären abendlichen
Fisch-Buffets (freitags ab 19.00) und der TAU-Brunch (sonntags von 10.00 bis 14.00).  Hier regiert das „Kochtalent“ Josef!

IN DER URBANI-VINOTHEK in Radkersburg findet man ein regional gestreutes Winzerangebot. Über die eigenen Kolleritsch-Qualitäten
hinaus lädt der Betreiber Winzer aus der Umgebung ein, Ihre Weine ebenda den Kurgästen und Weinfreunden anzubieten. Und da sammelt sich eine gewaltige Auswahl an bodenständigen Weinsorten und betrieblichen „Spielarten“ dieser Region.
Fündig wird man im sommerlichen Leichtweinbereich, in den fruchtigen Duftkalifen der Steiermark, im hochwertigen Pinot-Bereich, bei den Aufsteigern der Sauvignon-Tugenden, in einer Vielfalt der Legende „Traminer“, in Besonderheiten der Rotweine – von fruchtigem bis barriquigem Profil bis hin zu den Hochqualitäten der „Revier-Sekte!“

THEMENABENDE UND ANGEBOTSPAKETE vervollständigen das Bemühen rund um den Wein. Der Gast soll bei Kolleritsch soweit alles rund um Wein im Haus finden. Von der Kulinarik bis zum Weinseminar, vom Themenabend mit „Motto“ in der Vinothek, von Wellness und Gesundheit in einer Reb-Region bis hin zur kollegialen Winzerumgebung.
Man findet entkrampfte Kommunikation, Wissensbereicherung und einfach Urlaubsentspannung mit der Vorsilbe „Wein“! Und das ist ganzheitlich, aber selten sonst zu erleben.

EIN BESUCH LOHNT SICH!

mit Oenogruß
Großinger Roland


Ihre Meinung

Atlas der Traubensorten, Weinpanorama



ImpressumAGBKontaktWir über uns