Home    Weinbaugebiete    Orte    Senftenberg 
Informationen zum Ort
Senftenberg
Kulturgeschichte
Winzerregister


weiterführende Links
Weinpanorama-Winzer in Senftenberg
Veranstaltungstipps in Senftenberg


Weinrestaurants
Weingut Nigl
  
Zurück zur Region

Senftenberg

Infobox

Einwohner: 1970
Seehöhe: 254 m
Rebfläche: rd. 150 ha
Zahl der Winzer: 25
Zahl der Heurigen: 17 (inkl. Priel und Imbach)
Ansprechpartner:
Weinbauvereinsobmann
Karl Proidl, Tel.: 02719/2089
Kontakt Gemeindeamt:
Neuer Markt 1, 3541 Senftenberg
Tel.: 02719/2319
email: senftenberg@aon.at

Weinbesonderheiten

Das Senftenberger Urgestein

In vielerlei Hinsicht wird der Markt Senftenberg vom Gestein geprägt. Zum einen ist da einmal die mächtige Gesteinssubstanz der Burgruine, die sich am Schlossberg, hoch über dem eigentlichen Ort und über die umliegenden Wälder und Weingärten erhebt. Zum anderen sind es die Urgesteinslagen, welche zusammen mit dem schon vom Waldviertel beeinflussten Klima den Weißweinen, vor allem dem Rheinriesling und dem Grünen Veltliner, zu höchsten Reifegraden verhelfen. Daneben gibt es in und um Senftenberg aber auch etwas Sauvignon Blanc, Müller-Thurgau und auch Frühroten Veltliner. Auch das Rotweinspektrum ist erstaunlich groß. Neben Zweigelt, Blauburger und St. Laurent kann man in den zahlreichen Buschenschanken und Kellern auch noch eine Reihe anderer Sorten verkosten.
Bekannte Rieden sind die zwischen Senftenberg und der Katastralgemeinde Imbach gelegene Lage "Senftenberger Piri" (die den Weinen aufgrund der Urgesteinsunterlage sehr mineralische Töne verleiht), Ehrenfels (nach der Burgruine benannt), Rameln, Pellingen oder auch Kremsleiten am Ausgang des Kremstales, wo sich der Fluss tief in die Landschaft eingeschnitten hat und der Umgebung einen wildromantischen Touch verpasst hat. In Imbach befindet sich die Riede Hochäcker, die ebenfalls hervorragende Rieslinge hervorbringt.
Viele in Senftenberg ansäßige Winzer verfügen auch über hervorragende Lösslagen, die teilweise außerhalb des Gemeindegebietes in Richtung Krems liegen.
Aufgrund seiner besonderen Lage ist der Ort nicht nur für Weintouristen, sondern auch für Sportfreunde ein überaus beliebtes Ausflugsziel geworden. Beides zu verbinden ist hier ein Leichtes, und so nennt sich die Gemeinde auch stolz das "Weinwanderdorf Senftenberg".
Besondere Anlässe sind die Weinherbst-Woche im September, in dessen Rahmen im Park ein mehrtägiges Fest stattfindet, und die Verkostungen der "Kremstaler Convent-Winzer", die auf der Ruine abgehalten werden. Im alten Presshaus in Imbach findet zudem jeden Samstag Vormittag ein Bauernmarkt statt, wo man natürlich auch die heimischen Weine erwerben kann.
Zu Senftenberg gehört auch der kleine Ort Priel, der aufgrund einiger hier beheimateter Spitzenwinzer schon seit Jahren viel mehr als ein Geheimtipp geworden ist.


In Priel


Ihre Meinung

Atlas der Traubensorten, Weinpanorama



ImpressumAGBKontaktWir über uns