Home    Weinbaugebiete    Orte    St. Georgen 
Informationen zum Ort
St. Georgen
Kulturgeschichte
Freizeit


weiterführende Links
Weinpanorama-Winzer in St. Georgen
Veranstaltungstipps in St. Georgen


Zurück zur Region

Kulturgeschichte St. Georgen

Der Attilastein beweist die Ansiedlung der Römer

Der älteste Grabfund von St. Georgen stammt aus der Bronzezeit. In der römischen Kaiserzeit war das St. Georgener Gemeindegebiet auf dasTerritorium von drei großen ländlichen Gutshöfen aufgeteilt. Eine sogenannte "Villa rustica" wurde im Jahr 1933 untersucht.
Die erste urkundliche Erwähnung von S. Georgen erfolgte im Jahr 1300. Seit der Mitte des 14. Jahrhunderts gibt es urkundliche Nachweise für den in St.Georgen betriebenen und von den Römern eingeführten Weinbau. Mehrere aus dem 17. und 18. Jahrhundert erhaltene Höfe schaffen die gemütliche Atmosphäre für die Heurigenschenken im östlich von Eisenstadt gelegenen Stadtteil St. Georgen. Die Inschrift "Marcus Atilius" auf dem sogenannten Attilastein aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. vor dem ehemaligen Dorfbrunnen weist auf die Kultur der alten Römer in diesem Gebiet hin.

Die Kirche in St. Georgen, die dem hl. Georg geweiht ist, wurde im Hochmittelalter gebaut. Eine Neugestaltung der Kirche mit einem neuen Hochaltar wurde im Jahr 1783 durchgeführt. Im Jahr 1987 wurde die Kirche renoviert, der Kirchenhof neu gestaltet und die Statue des Hl.Georg auf dem Türbogen erneuert.

Der 1997 verstorbene Hobby-Bildhauer und Künstler Leopold Leeb, der früher als Weinbauer in St. Georgen sein Brot verdiente, erwarb sich im Laufe der Zeit künstlerische Fertigkeiten. Die Weinkönigin 2003, Ulrike I, kommt ebenso aus St. Georgen wie der neunmalige Landesmeister in verschiedenen Pistolenbewerben, Richard Zechmeister und die burgenländische Sportlerin des Jahrs 1993 und 1994, Christina Riegel.

Im Jahre 2000 feierte man mit der Dorfkapelle St. Georgen und geöffneten Kellertüren die 700 Jahr Feier des Ortes.


Ihre Meinung

Atlas der Traubensorten, Weinpanorama



ImpressumAGBKontaktWir über uns